Fahrlehrer Motorrad

Mit der Fahrlehrerlaubnis Klasse A erweitern Sie Ihre berufliche Qualifikation. Die Motorradausbildung ist bundesweit ein etablierter Dienstleistungsbereich für Fahrschulen. Vom jugendlichen Fahranfänger bis zum erfahrenen Kraftfahrer - viele erfüllen sich mit den Klassen AM, A1, A2 sowie A einen persönlichen Traum. Die Erweiterung auf Fahrlehrer A können Sie nach dem Erwerb der Grundfahrlehrerlaubnis erhalten. Dazu benötigen Sie einen gesetzlich vorgeschriebenen Unterrichtsumfang in Theorie und Praxis. Anschließend erfolgt auf Antrag eine Fahrpraktische Prüfung inkl. aller Grundfahraufgaben sowie die Fachkundeprüfung. Kurz und knackig ...

Kurs-Infos

  • Kursart: Vollzeit
  • Anzahl der Unterrichtseinheiten: mind. 140
  • Kursdauer: 1 Monat
  • Anzahl der Prüfungen: 3

Voraussetzungen

  • Deutschkenntnisse: Gut in Wort und Schrift (B2 bzw. C1 Level empfohlen)
  • Charakterlich sowie geistig geeignet
  • Gesundheitliche Voraussetzungen: gem. Fahrerlaubnisverordnung Anlage 5 und 6 (Kraftfahrer)
  • Vorbesitz Fahrlehrerlaubnis: Grundfahrlehrerlaubnis Klasse BE
  • Vorbesitz Fahrerlaubnis: Klasse A2 seit mindestens zwei Jahren und Klasse A zur ersten Prüfung

Die Ausbildung kann auch beginnen, wenn noch nicht alle Voraussetzungen vorliegen. Bewerber die 50 Jahre oder älter sind, müssen ggf. weitere Voraussetzungen bei Antragstellung auf Ausbildung nachweisen.

 

Ausbildungsziele gem. Fahrlehrer-Ausbildungsverordnung

  • Fahreignung, Fahrtüchtigkeit und Fahrverhalten
  • Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung
  • Fahraufgaben
  • Fahrkompetenzdefizite und Unfälle
  • Verkehrsrechtliche Vorschriften und angrenzende Rechtsgebiete
  • Technische Grundlagen
  • Fahrphysik
  • Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren